Erfahrungsräume in der Kita gestalten

Kita-Räume sollen Erfahrungsräume sein. Warum das so ist, darüber diskutieren wir in dieser Fortbildung zur Raumgestaltung.

Kleiner Einblick: Räume wirken auf uns und stellen für die Entwicklung von Kindern eine bedeutende Einflussgröße dar. In Anlehnung an die Reggio-Pädagogik sprechen wir daher auch vom Raum als drittem Erzieher. Räume können Geborgenheit und Ruhe vermitteln. Räume können zu Aktivität herausfordern und Bewegung initiieren. Die Räume in einer Kita sollten so gestaltet sein, dass sie das Interesse von Kindern wecken und ihre Kreativität beflügeln. Räume sollten zu Spiel und Bewegung einladen und so (Selbst-) Bildungsprozesse von Kindern initiieren.

Bei der Raumgestaltung und Materialausstattung stehen Kitas vor folgenden Fragen:
Welche Anforderungen gilt es bezüglich einer erfahrungsfreundlichen Raumgestaltung zu erfüllen? Welche Erfahrungsinseln sind bereits vorhanden, welche Veränderungen können noch auf den Weg gebracht werden?
In dieser Fortbildung werden relevante Aspekte zur Gestaltung von kindgerechten Wohlfühl- und Bildungsräumen erarbeitet.

Inhalte der Fortbildung:

• Die Bedeutung des Raumes für die kindliche Entwicklung
• Reflexion pädagogischer Grundgedanken und Bild vom Kind
• Erarbeiten von Veränderungsideen zur Raumgestaltung und Materialausstattung

Termine:

  • 04.11.2021 (Bad Dürkheim)
Infos

Weitere Informationen

Informationen zum Thema finden Sie unter der Rubrik "Fortbildungen & Co für Kindertagesstätten" oder direkt über den Button.

Die Fortbildung wird in Kooperation zwischen BAG und ILF Mainz durchgeführt. Informationen zur Organisation sowie Möglichkeiten zur Anmeldung finden Sie über die Homepage des ILF.

Infos
Kongress Karlsruhe Wie bringen wir Kinder in Schwung